Home : Dokumentation : 1.3.6 Dokumentation : HTML::Embperl
Google Web perl.apache.org

 
Home
 
Features
 
Einführung
 
Dokumentation
 
README
 
README.v2
 
Konfiguration
 
Embperl
 
Embperl::Object
 
Embperl::Form::Validate
 
Embperl::Syntax
 
Embperl::Recipe
 
Embperl::Mail
 
1.3.6 Dokumentation
 
HTML::Embperl
 
HTML::EmbperlObject
 
HTML::Embperl::Mail
 
HTML::Embperl::Session
 
Tips & Tricks
 
FAQ
 
DBIx::Recordset
 
Installation
 
Download
 
Support
 
Änderungen
 
Wiki
 
Weitere Infos
 
Hinzufügen Infos
 
Login

    Stable 2.4.0
    Beta 2.5.0_3
Unterstützen Sie Embperl! Mehr...
Ein-/Ausgabefunktionen
[ << Prev: Utility Funktionen ] [ Content ] [ Next: Inside Embperl - Wie der Embedded Perl Code intern ausgeführt wird >> ]



ProxyInput ($r, $in, $mtime, $src, $dest)top

Konfiguration in srm.conf:

 <Location /embperl/ifunc>
 SetHandler perl-script
 PerlHandler HTML::Embperl
 Options ExecCGI
 PerlSetEnv EMBPERL_INPUT_FUNC "ProxyInput, /embperl/ifunc, http://otherhost/otherpath"
 </Location>

ProxyInput dient dazu den Quellentext von Embperl Dokumenten, von einer anderen URL anzufordern, statt sie direkt von der Platte zu lesen. Im obigen Beispiel würde eine Anfrage für /embperl/ifunc/foo.html z.B. die URL http://otherhost/otherpath/foo.html als Quelle für die Bearbeitung durch Embperl verwenden.

Eine mögliche Anwendung ist, die Ausgabe von mod_include durch Embperl weiter bearbeiten zu lassen.

Beispielkonfiguration in srm.conf für SSI und Embperl:

 <Location /embperl>
 SetHandler perl-script
 PerlHandler HTML::Embperl
 Options ExecCGI
 PerlSetEnv EMBPERL_INPUT_FUNC "ProxyInput, /embperl, http://localhost/src"
 </Location>
 <Location /src>
 SetHandler server-parsed
 Options +Includes
 </Location>

Die Quellen müssen unter /src abgelegt sein. Die eigentliche HTTP Anfrage wird jedoch an /embperl gerichtet. Eine Anfrage an /embperl/foo.html erzeugt z.B. eine Proxy-Anfrage an /src/foo.html, welche von mod_include ausgeführt wird. Die resultierende Seite wird dann von Embperl weiterverarbeitet. Es ist ebenfalls möglich zwei unterschiedliche Ports für mod_include und Embperl zu benutzen, dadurch bleiben die URIs gleich.



LogOutput ($r, $out, $basepath)top

Beispielkonfiguration in srm.conf:

 <Location /embperl/ofunc>
 SetHandler perl-script
 PerlHandler HTML::Embperl
 Options ExecCGI
 PerlSetEnv EMBPERL_OUTPUT_FUNC "LogOutput, /usr/msrc/embperl/test/tmp/log.out"
 </Location>

LogOutput ist eine Ausgabefunktion. Sie sendet die Ausgaben zum Browser und schreibt sie in einer eindeutige Datei, die den Namen "$basepath.$$.$LogOutputFileno" bekommt, wobei $LogOutputFileno jedesmal um eins erhöht wird.


[ << Prev: Utility Funktionen ] [ Content ] [ Next: Inside Embperl - Wie der Embedded Perl Code intern ausgeführt wird >> ]

© 1997-2012 Gerald Richter / ecos gmbh